SUCCESS
TERMIN VEREINBAREN
SRF «PULS» AUSSTRAHLUNG AM 17.09.2018 HYPNOSE IN DER MEDIZIN: DIE IMMENSE KRAFT UNSERER IMAGINATION
INFOFILM
HYPNOSE HILFT, WEIL ES DA ANSETZT, WO ALLES GESPEICHERT IST UND GESTEUERT WIRD, IM UNTERBEWUSSTEIN!
FRAGEN
Einer der Aspekte der Hypnose ist der Zustand der Entspannung und gleichzeitiger Fokussierung auf das Innenleben. Um zum Unterbewusstsein zu gelangen, muss die kritische Instanz, die das Unterbewusstsein schützt in den Hintergrund treten, damit Suggestionen zur Veränderung von Verhalten oder Gewohnheiten wirksam werden können, nur im Unterbewusstsein können wir die Ursache finden und dauerhaft entfernen oder neu bewerten.
Es gibt ein Vorgespräch, bei dem das zu lösende Problem erörtert wird. Dann wird der Ablauf des Hypnoseprozesses und die Zielvorstellung besprochen. Anschliessend können Sie sich in eine tiefe und angenehme Entspannung führen lassen. In diesem angenehmen Zustand sucht dann das Unterbewusstsein, unter der Führung des Hypnosetherapeuten, nach Lösungen. Ursachen werden aufgespürt, umprogrammiert, und neu bewertet, sodass Ihre Probleme der Vergangenheit angehören. Nach getaner Arbeit werden Sie wieder in den Wachzustand geführt. Beim Nachgespräch wird der Erfolgt der Hypnose überprüft und das weitere Vorgehen besprochen.
Nein, werden Sie nicht. Hypnosetherapeuten verwenden das Wort „Schlaf“ häufig bei einer Hypnose, weil es Ihnen dabei helfen kann, sich körperlich und geistig zu entspannen. Ein tatsächlicher Schlafzustand ist es allerdings nicht. Sie werden auch nicht „abwesend“ oder „machtlos“ sein, sondern alles um sich herum mitbekommen. Es handelt sich ausschliesslich um einen Zustand der Entspannung.
Nein, das ist ein Mythos. Gegen Ihren Willen können Sie nicht hypnotisiert werden. Veränderung geschieht immer nur in der gemeinsamen Arbeit zwischen Klient und Hypnosetherapeut.
Hypnotisiert zu sein wird Ihnen nicht fremd vorkommen, weil wir häufig in unserem Alltag Trance erleben. Beispielsweise wenn wir ein Buch lesen, oder konzentriert zuhören. Erinnern Sie sich daran, vielleicht einmal einen Film so konzentriert geschaut zu haben, dass Sie alles rundherum nicht mehr wahrgenommen haben? Das ist auch eine Trance!
Sie werden sich an alles oder beinahe alles erinnern können, und über das Erlebte sprechen können.
Ja! Kinder sind besonders empfänglich. Teilweise tagträumen sie ohnehin noch öfters. Sie sind neugierig und motiviert Neues zu lernen. Es gibt auch da sehr viele Anwendungsbereiche. Diese können Sie unter Kinderhypnose sehen.
Theoretisch ist die Liste sehr lang. An sich kann die Hypnose bei allen Arten von Verhaltensveränderungen helfen. Einen Einblick in klassische Anwendungsbereiche finden Sie unter „Anwendungsbereiche“. Aber auch diese sind nicht abschliessend.
KONTAKT AUFNEHMEN
TERMIN VEREINBAREN
Der Begriff Hypnose leitet sich vom griechischen Gott des Schlafes “Hypnos” ab. Die tiefe Entspannung, die im hypnotischen Zustand erlebt werden kann, wird oftmals mit dem Schlafen verglichen. Tatsächlich befindet man sich in einem Zustand zwischen dem Schlaf- und Wachbewusstsein, den man als Trance bezeichnet. Körperlich ist man entspannt und je nach Tiefe der Trance geistig äusserst konzentriert, aufmerksam und in einem Zustand, in welchem Suggestionen mit erhöhter Bereitschaft aufgenommen und umgesetzt werden können. Während der Hypnose behalten Sie Ihr Bewusstsein, Ihre Selbstkontrolle und Sie können jederzeit auch aktiv auf eine zugesprochene Suggestion reagieren. Je nach Tranceintensität kann alles Gesprochene wahrgenommen und nach der Hypnose über den Inhalt und die erlebten Gefühle gesprochen werden. Die Anwendungsbereiche der Hypnose als Behandlungsform sind vielfältig. So ist z.B. das Interesse im Gesundheitswesen in den letzten Jahren stark gestiegen. Die Wirksamkeit der Hypnose in den medizinischen Fachgebieten ist wissenschaftlich erwiesen. Nicht nur in der Psychologie oder unterschiedlichsten Therapieformen arbeitet man damit, sondern auch in der Medizin und der Zahnmedizin macht man sich die Hypnose zum Beispiel als Anästhesie zu Nutze. Die Hypnose bietet die Chance zur Weiterentwicklung, zu Wachstum und Selbstentfaltung. Sie ist ein natürliches Phänomen, ein erlebnisreicher Prozess, bei dem innere Ideen und Bilder ausgetauscht werden. Mittels Hypnose können Entwicklungsressourcen im unterbewussten Bereich aufgesucht und aktiviert werden. Ressourcen werden gestärkt und erweitert. Die Hypnosetherapie korrigiert nicht Fehler, sie unterstützt neue Lernerfahrungen auf der Basis vorhandener Fähigkeiten. Jeder von uns erlebt im Alltag immer wieder hypnotische Zustände. Diese sind uns keinesfalls fremd, jedoch meistens einfach nicht bewusst. Einen solchen Zustand tritt zum Beispiel bei Tagträumen auf, bei stark fokussierten Tätigkeiten wie Lesen, das Schauen eines Filmes, und vor allem immer kurz vor dem Einschlafen und vor dem Aufwachen. Durch das bewusste Herbeiführen dieses sehr beruhigenden und entspannten Zustandes durch einen Hypnosetherapeuten, können Problemstellungen angegangen werden. Mit Coaching ähnlicher Begleitung werden Sie sich selbst zur Lösung des Problems führen. Die wichtigsten Bedingungen dafür sind lediglich die Bereitschaft an und mit sich zu arbeiten und das Vertrauen zum Hypnosetherapeuten. Beeinträchtigt ein Problem Ihren Alltag oder Ihr Leben, und haben herkömmliche Therapien nur wenig oder gar keinen Erfolg gebracht, dann freue ich mich, Sie kennen zu lernen.

HYPNOSE

+41 (0)76 570 47 66
Impressum Datenschutz mhypnose Mirjam Hug   Dipl zertifizierte Hypnosetherapeutin VSH / NGH  Rorschacherstrasse 21, 9000 St. Gallen Flawilerstrasse 19, 9200 Gossau SG Bosshardengässchen 1, 8400 Winterthur
SRF «PULS» AUSSTRAHLUNG AM 17.09.2018 HYPNOSE IN DER MEDIZIN: DIE IMMENSE KRAFT UNSERER IMAGINATION
TERMIN VEREINBAREN
SUCCESS
INFOFILM
HYPNOSE HILFT, WEIL ES DA ANSETZT, WO ALLES GESPEICHERT IST UND GESTEUERT WIRD, IM UNTERBEWUSSTEIN!
FRAGEN
Einer der Aspekte der Hypnose ist der Zustand der Entspannung und gleichzeitiger Fokussierung auf das Innenleben. Um zum Unterbewusstsein zu gelangen, muss die kritische Instanz, die das Unterbewusstsein schützt in den Hintergrund treten, damit Suggestionen zur Veränderung von Verhalten oder Gewohnheiten wirksam werden können, nur im Unterbewusstsein können wir die Ursache finden und dauerhaft entfernen oder neu bewerten.
Es gibt ein Vorgespräch, bei dem das zu lösende Problem erörtert wird. Dann wird der Ablauf des Hypnoseprozesses und die Zielvorstellung besprochen. Anschliessend können Sie sich in eine tiefe und angenehme Entspannung führen lassen. In diesem angenehmen Zustand sucht dann das Unterbewusstsein, unter der Führung des Hypnosetherapeuten, nach Lösungen. Ursachen werden aufgespürt, umprogrammiert, und neu bewertet, sodass Ihre Probleme der Vergangenheit angehören. Nach getaner Arbeit werden Sie wieder in den Wachzustand geführt. Beim Nachgespräch wird der Erfolgt der Hypnose überprüft und das weitere Vorgehen besprochen.
Nein, werden Sie nicht. Hypnosetherapeuten verwenden das Wort „Schlaf“ häufig bei einer Hypnose, weil es Ihnen dabei helfen kann, sich körperlich und geistig zu entspannen. Ein tatsächlicher Schlafzustand ist es allerdings nicht. Sie werden auch nicht „abwesend“ oder „machtlos“ sein, sondern alles um sich herum mitbekommen. Es handelt sich ausschliesslich um einen Zustand der Entspannung.
Nein, das ist ein Mythos. Gegen Ihren Willen können Sie nicht hypnotisiert werden. Veränderung geschieht immer nur in der gemeinsamen Arbeit zwischen Klient und Hypnosetherapeut.
Hypnotisiert zu sein wird Ihnen nicht fremd vorkommen, weil wir häufig in unserem Alltag Trance erleben. Beispielsweise wenn wir ein Buch lesen, oder konzentriert zuhören. Erinnern Sie sich daran, vielleicht einmal einen Film so konzentriert geschaut zu haben, dass Sie alles rundherum nicht mehr wahrgenommen haben? Das ist auch eine Trance!
Sie werden sich an alles oder beinahe alles erinnern können, und über das Erlebte sprechen können.
Ja! Kinder sind besonders empfänglich. Teilweise tagträumen sie ohnehin noch öfters. Sie sind neugierig und motiviert Neues zu lernen. Es gibt auch da sehr viele Anwendungsbereiche. Diese können Sie unter Kinderhypnose sehen.
Theoretisch ist die Liste sehr lang. An sich kann die Hypnose bei allen Arten von Verhaltensveränderungen helfen. Einen Einblick in klassische Anwendungsbereiche finden Sie unter „Anwendungsbereiche“. Aber auch diese sind nicht abschliessend.
KONTAKT AUFNEHMEN
TERMIN VEREINBAREN
Der Begriff Hypnose leitet sich vom griechischen Gott des Schlafes “Hypnos” ab. Die tiefe Entspannung, die im hypnotischen Zustand erlebt werden kann, wird oftmals mit dem Schlafen verglichen. Tatsächlich befindet man sich in einem Zustand zwischen dem Schlaf- und Wachbewusstsein, den man als Trance bezeichnet. Körperlich ist man entspannt und je nach Tiefe der Trance geistig äusserst konzentriert, aufmerksam und in einem Zustand, in welchem Suggestionen mit erhöhter Bereitschaft aufgenommen und umgesetzt werden können. Während der Hypnose behalten Sie Ihr Bewusstsein, Ihre Selbstkontrolle und Sie können jederzeit auch aktiv auf eine zugesprochene Suggestion reagieren. Je nach Tranceintensität kann alles Gesprochene wahrgenommen und nach der Hypnose über den Inhalt und die erlebten Gefühle gesprochen werden. Die Anwendungsbereiche der Hypnose als Behandlungsform sind vielfältig. So ist z.B. das Interesse im Gesundheitswesen in den letzten Jahren stark gestiegen. Die Wirksamkeit der Hypnose in den medizinischen Fachgebieten ist wissenschaftlich erwiesen. Nicht nur in der Psychologie oder unterschiedlichsten Therapieformen arbeitet man damit, sondern auch in der Medizin und der Zahnmedizin macht man sich die Hypnose zum Beispiel als Anästhesie zu Nutze. Die Hypnose bietet die Chance zur Weiterentwicklung, zu Wachstum und Selbstentfaltung. Sie ist ein natürliches Phänomen, ein erlebnisreicher Prozess, bei dem innere Ideen und Bilder ausgetauscht werden. Mittels Hypnose können Entwicklungsressourcen im unterbewussten Bereich aufgesucht und aktiviert werden. Ressourcen werden gestärkt und erweitert. Die Hypnosetherapie korrigiert nicht Fehler, sie unterstützt neue Lernerfahrungen auf der Basis vorhandener Fähigkeiten. Jeder von uns erlebt im Alltag immer wieder hypnotische Zustände. Diese sind uns keinesfalls fremd, jedoch meistens einfach nicht bewusst. Einen solchen Zustand tritt zum Beispiel bei Tagträumen auf, bei stark fokussierten Tätigkeiten wie Lesen, das Schauen eines Filmes, und vor allem immer kurz vor dem Einschlafen und vor dem Aufwachen. Durch das bewusste Herbeiführen dieses sehr beruhigenden und entspannten Zustandes durch einen Hypnosetherapeuten, können Problemstellungen angegangen werden. Mit Coaching ähnlicher Begleitung werden Sie sich selbst zur Lösung des Problems führen. Die wichtigsten Bedingungen dafür sind lediglich die Bereitschaft an und mit sich zu arbeiten und das Vertrauen zum Hypnosetherapeuten. Beeinträchtigt ein Problem Ihren Alltag oder Ihr Leben, und haben herkömmliche Therapien nur wenig oder gar keinen Erfolg gebracht, dann freue ich mich, Sie kennen zu lernen.

HYPNOSE

+41 (0)76 570 47 66
Impressum Datenschutz
mhypnose Mirjam Hug Dipl zertifizierte Hypnosetherapeutin VSH / NGH