Rauchen          ist einerseits      pure Gewohnheit   und andererseits   zur   von   emotionalen Bedürfnissen. Die       Zigaretten zum   Kaffee   oder Bier,   nach   dem   Essen,   in   der   Mittagspause   oder   am   Abend im Ausgang.   Wenn   man   genauer   Hinschaut,   steht   hinter   dem Griff   nach   dem   Nikotin,   eigentlich   das   Bedürfnis   nach   einem tiefen Atemzug. Aber   unsere   Gewohnheit   lässt   uns   in   diesem Moment automatisch zur Zigarette greifen. In   der   Hypnose   werden   die   tief   verwurzelten   Emotionen,   in denen    das    Bedürfnis    nach    dem    Rauchen    eingelagert    ist, aufgedeckt    und    bearbeitet.    in    einem    zweiten    Schritt    wird zusammen    mit    dem    Klienten,    der    Inhalt    der    Suggestion erarbeitet.   Mit   der   Suggestion   werden   die   Programmierungen im     Unterbewusstsein     verändert.     Dem     Unterbewusstsein werden    neue    Bilder    und    Gefühle    präsentiert,    die    Sie    als entspannten   und   glücklichen   Nichtraucher   zeigen.   So   verliert das    Programm    „Rauchen“    an    Bedeutung    und    an    dessen Stelle    tritt    das    Programm    „Nichtraucher“    mit    den    neuen Bildern und Gefühlen. Viele   Menschen   ersetzen   das   Rauchen   durch   eine   andere Gewohnheit    und    essen    sich    viele    zusätzliche    Kilos    an, manchmal bis zu 20 Kg.. Bei   der   Rauchentwöhnung   mit   Hypnose   brauchen   Sie   keine Ersatzbefriedigung   mehr.   Meine   Klienten   konnten   ihr   Gewicht nahezu    halten,    da    man    auch    die    Suggestion,    „wenn    du aufhörst   zu   rauchen,   dann   nimmst   du   zu“   auch   gleich   mit verändert.
GUTE ERFOLGE MIT HYPNOSE BEI FOLGENDEN ABHÄNGIGKEITEN
TERMIN VEREINBAREN

   SÜCHTE  &  ABHÄNGIGKEITEN  

Sie   sind   in   irgendeine Abhängigkeit   geraten   oder   Sie   merken, dass    es    an    der    Zeit    wäre,    das    Verhalten    zu    ändern? Schämen   Sie   sich   evtl.   dafür,   dass   Sie   aus   eigenem   Antrieb Ihr    Verhalten    nicht    mehr    stoppen    können    oder    wollen? Selbstverständlich   braucht   Ihnen   das   nicht   peinlich   zu   sein! Ich   habe   viel   Erfahrung   im   Umgang   mit   Suchterkrankungen und    arbeite    auch    oft    mit    Ärzten    und    Psychotherapeuten zusammen.     Egal     welche     Sucht     Sie     belastet,     ob     Sie spielsüchtig,   kaufsüchtig,   drogensüchtig,   nikotinsüchtig   oder zuckersüchtig sind, hier bekommen Sie professionelle Hilfe. Belastende   Ereignisse   und   Zustände   erlebt   jeder   irgendwann einmal.    Grosse    persönliche    oder    finanzielle    Belastungen, chronische   Schmerzen   oder   ständige   Überforderung,   sei   es durch   die   Ansprüche   Dritter   oder   überzogene   Ansprüche   an sich    selbst,    bringen    Menschen    an    ihre    körperlichen    und psychischen Grenzen. Je   nach   Veranlagung   neigen   manche   Menschen   dazu,   aus der   Realität   zu   flüchten,   wenn   diese   als   unerträglich   erlebt wird.   Der   Griff   zu   Alkohol,   Medikamenten,   Drogen   oder   zur Zigarette   lässt   die   Situation   dann   vorübergehend   erträglicher erscheinen.    Schnell    können    so    Suchterkrankungen    ihren Anfang nehmen. Auch    wer    sich    z.B.    regelmässig    ein    Glas    Rotwein    als Belohnung   gönnt,   dass   er   eine   schwierige   Situation   aushält, bewegt   sich   schnell   auf   einem   sehr   schmalen   Grat   zwischen Genuss      und      Alkoholabhängigkeit.      So      gehören      die Alkoholsucht,       Nikotinsucht,       Drogensucht,       Spielsucht, Kaufsucht    und    auch    die    Zuckersucht    zu    weit    verbreiteten Suchterkrankungen.
  EINIGE SÜCHTE IM FOKUS  
Neben    den    an    eine    Substanz    gebundenen    Süchten,    wie THC   Sucht, Alkohol-   oder   Nikotinsucht,   gibt   es   auch   Süchte, bei   denen   ein   bestimmtes   Verhalten   im   Vordergrund   steht. Dazu   zählen   z.B.   Kaufsucht,   Spielsucht   und   Internetsucht. Ohne   professionelle   Unterstützung   geraten   die   Betroffenen leicht   in   eine   Spirale   aus   Sucht,   Schuldgefühlen   und   immer stärker    werdender   Abhängigkeit.   Am    Ende    dieser    Spirale droht    häufig    die    Zerstörung    persönlicher    Bindungen,    der wirtschaftlichen   Existenz   oder   gar   der   Persönlichkeit.   Wer einmal   Alkoholabhängig    oder    Drogenabhängig    war,    weiss wie schwer es ist da wieder raus zu kommen.

ALKOHOLSUCHT

TERMIN VEREINBAREN
SPRINGEN SIE ÜBER IHREN SCHATTEN UND VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN MIT MIR.
Nikotinsucht THC Sucht Drogensucht Alkoholsucht Esssucht / Zuckersucht oder Sucht nach bestimmten Lebensmitteln oder Getränken Magersucht (Anorexie) / Ess-Brech-Sucht (Bulimie) Internet- / Onlinesucht / Digitale Medien Spielsucht Kaufsucht
SÜCHTIG AUF SUBSTANZEN ODER VERHALTEN

NIKOTINSUCHT

Um   vom   Alkohol   weg   zu   kommen   braucht   es   ein   starkes Werkzeug.      Gespräche      alleine      sind      meistens      nicht ausreichend.      Hypnose      kann      die      Möglichkeit      einer tiefgehenden    Veränderung bringen. Bis    man    soweit    ist,    sich einzugestehen,    dass    man ein   Alkoholproblem   hat,   ist es              ein              langer, schmerzhafter   Weg.   Mit   der Einsicht,      ist      ein      erster, wichtiger      Schritt      getan. Eine   Alkohol-Abhängigkeit   baut   sich   langsam   auf.   Wenn   das Genussmittel Alkohol   zum   Suchtmittel   geworden   ist,   verstärkt es   die   Probleme   des   Lebens.   Leider   taucht   das   Trinken   als Problemlöser   auf.   Somit   ist   der   Teufelskreis   da.   Erschwerend für    den    Ausstiegswilligen    kommt    hinzu,    dass    Alkohol    in unserer     Gesellschaft     völlig     legal     ist.     So     finden     sich Verlockungen    an    jeder    Ecke.    Zudem    ermuntern    uns    die lieben    Kollegen    zum    Mittrinken.    Damit    Sie    in    solchen Situationen    genügend    Selbstvertrauen    an    den    Tag    legen können   und   die   Sicherheit   erlangen,   dass   Sie   auch   ohne mitzutrinken   ein   voll   akzeptierter   Mensch   in   der   Gesellschaft sind, kann Hypnose unterstützend eingesetzt werden. Die     Alkoholsucht     besiegen,     kann     Ihnen     helfen,     Ihren Entschluss    endlich    vom   Alkohol    loszukommen,    erfolgreich durchzuziehen.     Was     auch     immer     der     Alkoholkonsum bezwecken   sollte,   Sie   lernen,   dass   Sie   ohne   Alkohol   besser dastehen   und   wieder   als   freier   Mensch   durchs   Leben   gehen können.    Sie    brauchen    Ihre    Energie    nicht    mehr    für    die Alkoholbeschaffung zu verpuffen. Auszubrechen   aus   dem   Sucht-Teufelskreis   heisst   die   Welt wieder   mit   anderen   Augen   zu   sehen.   Den   alten   Standpunkt verlassen.   Durch   diesen   Perspektivenwechsel   erlangen   Sie Lebensmut, Stärke, Freiheit und Selbstbewusstsein. Gerne   helfe   ich   Ihnen   Ihr   Ziel   zu   finden,   damit   Sie   als   freier, selbstbestimmter    Mensch    voller    Tatendrang    und    Freude Ihren künftigen Lebensweg gehen können.
Alle,   für   die   Zucker   eine Sucht    darstellt,    wissen es    im    tiefsten    Inneren schon    längst.    Es    gibt sie, die Zuckersucht. Es       gibt       tatsächlich Leute,      die      sich      mit einem             Stückchen Schokolade      zufrieden geben.    Für    sie    ist    es unfassbar,   dass   man   eine   ganze   Tafel   Schokolade   oder   eine Packung Kekse im Nu verschlingen kann. Oft   ist   es   so,   dass   man   nur   Heisshunger   auf   ein   Stück   hat, aber   danach   einfach   nicht   mehr   die   Finger   davon   lassen kann   –   egal   ob   es   eine   Schokoladentafel   oder   eine   Packung Kekse    ist.    Ganz    egal    ob    es    einem    schon    etwas    flau    im Magen   wird   und   man   den   Rest   gar   nicht   mehr   essen   will   man muss einfach. Es ist eine Sucht! Dass      der      Zuckerkonsum      über      kurz      oder      lang      zu Volkskrankheiten       führen       kann       -       darunter       zählen Bluthochdruck,         Diabetes,         Arteriosklerose,         Krebs, Herzkrankheiten,       Osteoporose,       Karies,       Depression, Fettleibigkeit   und   viele   mehr   –   kommt   in   der   Werbung   nicht vor. Vielleicht     haben     Sie     bereits     einmal     versucht,     keine Schokolade   oder   nichts   Süsses   mehr   zu   essen?   Haben   es sich   fest   vorgenommen.   Das   war   gar   nicht   so   einfach,   oder? Ständig      drehen      sich      die      Gedanken      nur      um      Ihre Lieblingsschokolade,     und     diese     Gedanken     können     Sie einfach    nicht    abschalten    bis    Sie    schon    ganz    gereizt    und genervt   sind,   und   endlich   nachgeben.   Für   eine   kurze   Dauer ist    das    Gefühl    gut,    dann    kippt    es    um    in    Schuldgefühle, Versagen oder einfach in Unwohlsein. Wenn   man   sich   eingesteht,   dass   man   zuckersüchtig   ist   und den   Willen   hat,   aus   dem   Hamsterrad   auszusteigen,   dann schafft    man    das    auch.    Es    geht    erstaunlicherweise    ganz einfach   und   sehr   viel   leichter   als   man   denkt.   Mit   Hypnose, mindTV    oder    der    Yager-Therapie    kann    das    einfach    und schnell gelingen.

ZUCKERSUCHT

+41 (0)76 570 47 66
Impressum Datenschutz mhypnose Mirjam Hug   Dipl zertifizierte Hypnosetherapeutin VSH / NGH

ZUCKERSUCHT

ALKOHOLSUCHT

NIKOTINSUCHT

Rauchen    ist    einerseits    pure    Gewohnheit    und    andererseits    zur    Befriedigung    von    emotionalen Bedürfnissen. Die   Zigaretten   zum   Kaffee   oder   Bier,   nach   dem   Essen,   in   der   Mittagspause   oder   am   Abend   im Ausgang.   Wenn   man   genauer   Hinschaut,   steht   hinter   dem   Griff   nach   dem   Nikotin,   eigentlich   das Bedürfnis    nach    einem    tiefen   Atemzug.   Aber    unsere    Gewohnheit    lässt    uns    in    diesem    Moment automatisch zur Zigarette greifen. In    der    Hypnose    werden    die    tief    verwurzelten    Emotionen,    in    denen    das    Bedürfnis    nach    dem Rauchen   eingelagert   ist,   aufgedeckt   und   bearbeitet.   in   einem   zweiten   Schritt   wird   zusammen   mit dem     Klienten,     der     Inhalt     der     Suggestion     erarbeitet.     Mit     der     Suggestion     werden     die Programmierungen   im   Unterbewusstsein   verändert.   Dem   Unterbewusstsein   werden   neue   Bilder   und   Gefühle   präsentiert,   die   Sie   als entspannten   und   glücklichen   Nichtraucher   zeigen.   So   verliert   das   Programm   „Rauchen“   an   Bedeutung   und   an   dessen   Stelle   tritt   das Programm „Nichtraucher“ mit den neuen Bildern und Gefühlen. Viele Menschen ersetzen das Rauchen durch eine andere Gewohnheit und essen sich viele zusätzliche Kilos an, manchmal bis zu 20 Kg.. Bei   der   Rauchentwöhnung   mit   Hypnose   brauchen   Sie   keine   Ersatzbefriedigung   mehr.   Meine   Klienten   konnten   ihr   Gewicht   nahezu   halten, da man auch die Suggestion, „wenn du aufhörst zu rauchen, dann nimmst du zu“ auch gleich mit verändert.
GUTE ERFOLGE MIT HYPNOSE BEI FOLGENDEN ABHÄNGIGKEITEN
TERMIN VEREINBAREN

   SÜCHTE  &  ABHÄNGIGKEITEN  

Sie   sind   in   irgendeine Abhängigkeit   geraten   oder   Sie   merken,   dass   es   an   der   Zeit   wäre,   das   Verhalten   zu   ändern?   Schämen   Sie sich   evtl.   dafür,   dass   Sie   aus   eigenem   Antrieb   Ihr   Verhalten   nicht   mehr   stoppen   können   oder   wollen?   Selbstverständlich   braucht Ihnen   das   nicht   peinlich   zu   sein!   Ich   habe   viel   Erfahrung   im   Umgang   mit   Suchterkrankungen   und   arbeite   auch   oft   mit   Ärzten   und Psychotherapeuten   zusammen.   Egal   welche   Sucht   Sie   belastet,   ob   Sie   spielsüchtig,   kaufsüchtig,   drogensüchtig,   nikotinsüchtig oder zuckersüchtig sind, hier bekommen Sie professionelle Hilfe. Belastende    Ereignisse    und    Zustände    erlebt    jeder    irgendwann    einmal.    Grosse    persönliche    oder    finanzielle    Belastungen, chronische   Schmerzen   oder   ständige   Überforderung,   sei   es   durch   die   Ansprüche   Dritter   oder   überzogene   Ansprüche   an   sich selbst, bringen Menschen an ihre körperlichen und psychischen Grenzen. Je   nach   Veranlagung   neigen   manche   Menschen   dazu,   aus   der   Realität   zu   flüchten,   wenn   diese   als   unerträglich   erlebt   wird.   Der Griff   zu   Alkohol,   Medikamenten,   Drogen   oder   zur   Zigarette   lässt   die   Situation   dann   vorübergehend   erträglicher   erscheinen. Schnell können so Suchterkrankungen ihren Anfang nehmen. Auch   wer   sich   z.B.   regelmässig   ein   Glas   Rotwein   als   Belohnung   gönnt,   dass   er   eine   schwierige   Situation   aushält,   bewegt   sich schnell   auf   einem   sehr   schmalen   Grat   zwischen   Genuss   und   Alkoholabhängigkeit.   So   gehören   die   Alkoholsucht,   Nikotinsucht, Drogensucht, Spielsucht, Kaufsucht und auch die Zuckersucht zu weit verbreiteten Suchterkrankungen.
  EINIGE SÜCHTE IM FOKUS  
Neben   den   an   eine   Substanz   gebundenen   Süchten,   wie   THC   Sucht,   Alkohol-   oder   Nikotinsucht,   gibt   es   auch   Süchte,   bei   denen   ein bestimmtes    Verhalten    im    Vordergrund    steht.    Dazu    zählen    z.B.    Kaufsucht,    Spielsucht    und    Internetsucht.    Ohne    professionelle Unterstützung   geraten   die   Betroffenen   leicht   in   eine   Spirale   aus   Sucht,   Schuldgefühlen   und   immer   stärker   werdender   Abhängigkeit.   Am Ende   dieser   Spirale   droht   häufig   die   Zerstörung   persönlicher   Bindungen,   der   wirtschaftlichen   Existenz   oder   gar   der   Persönlichkeit.   Wer einmal Alkoholabhängig oder Drogenabhängig war, weiss wie schwer es ist da wieder raus zu kommen.
TERMIN VEREINBAREN
SPRINGEN SIE ÜBER IHREN SCHATTEN UND VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN MIT MIR.
Nikotinsucht THC Sucht Drogensucht Alkoholsucht Esssucht / Zuckersucht oder Sucht nach bestimmten Lebensmitteln oder Getränken Magersucht (Anorexie) / Ess-Brech-Sucht (Bulimie) Internet- / Onlinesucht / Digitale Medien Spielsucht Kaufsucht
SÜCHTIG AUF SUBSTANZEN ODER VERHALTEN
Um   vom   Alkohol   weg   zu   kommen   braucht   es   ein   starkes   Werkzeug.   Gespräche   alleine   sind   meistens   nicht   ausreichend.   Hypnose   kann die Möglichkeit einer tiefgehenden Veränderung bringen. Bis    man    soweit    ist,    sich    einzugestehen,    dass    man    ein   Alkoholproblem    hat,    ist    es    ein    langer, schmerzhafter   Weg.   Mit   der   Einsicht,   ist   ein   erster,   wichtiger   Schritt   getan.   Eine Alkohol-Abhängigkeit baut   sich   langsam   auf.   Wenn   das   Genussmittel   Alkohol   zum   Suchtmittel   geworden   ist,   verstärkt   es die   Probleme   des   Lebens.   Leider   taucht   das   Trinken   als   Problemlöser   auf.   Somit   ist   der   Teufelskreis da.   Erschwerend   für   den   Ausstiegswilligen   kommt   hinzu,   dass   Alkohol   in   unserer   Gesellschaft   völlig legal   ist.   So   finden   sich   Verlockungen   an   jeder   Ecke.   Zudem   ermuntern   uns   die   lieben   Kollegen   zum Mittrinken.   Damit   Sie   in   solchen   Situationen   genügend   Selbstvertrauen   an   den   Tag   legen   können und   die   Sicherheit   erlangen,   dass   Sie   auch   ohne   mitzutrinken   ein   voll   akzeptierter   Mensch   in   der Gesellschaft sind, kann Hypnose unterstützend eingesetzt werden. Die Alkoholsucht   besiegen,   kann   Ihnen   helfen,   Ihren   Entschluss   endlich   vom Alkohol   loszukommen, erfolgreich   durchzuziehen.   Was   auch   immer   der   Alkoholkonsum   bezwecken   sollte,   Sie   lernen,   dass   Sie   ohne   Alkohol   besser   dastehen und wieder als freier Mensch durchs Leben gehen können. Sie brauchen Ihre Energie nicht mehr für die Alkoholbeschaffung zu verpuffen. Auszubrechen   aus   dem   Sucht-Teufelskreis   heisst   die   Welt   wieder   mit   anderen   Augen   zu   sehen.   Den   alten   Standpunkt   verlassen.   Durch diesen Perspektivenwechsel erlangen Sie Lebensmut, Stärke, Freiheit und Selbstbewusstsein. Gerne   helfe   ich   Ihnen   Ihr   Ziel   zu   finden,   damit   Sie   als   freier,   selbstbestimmter   Mensch   voller   Tatendrang   und   Freude   Ihren   künftigen Lebensweg gehen können.
Alle,   für   die   Zucker   eine   Sucht   darstellt,   wissen   es   im   tiefsten   Inneren   schon   längst.   Es   gibt   sie,   die Zuckersucht. Es   gibt   tatsächlich   Leute,   die   sich   mit   einem   Stückchen   Schokolade   zufrieden   geben.   Für   sie   ist   es unfassbar,   dass   man   eine   ganze   Tafel   Schokolade   oder   eine   Packung   Kekse   im   Nu   verschlingen kann. Oft   ist   es   so,   dass   man   nur   Heisshunger   auf   ein   Stück   hat,   aber   danach   einfach   nicht   mehr   die Finger   davon   lassen   kann   –   egal   ob   es   eine   Schokoladentafel   oder   eine   Packung   Kekse   ist.   Ganz egal   ob   es   einem   schon   etwas   flau   im   Magen   wird   und   man   den   Rest   gar   nicht   mehr   essen   will   man muss einfach. Es ist eine Sucht! Dass   der   Zuckerkonsum   über   kurz   oder   lang   zu   Volkskrankheiten   führen   kann   -   darunter   zählen   Bluthochdruck,   Diabetes, Arteriosklerose, Krebs, Herzkrankheiten, Osteoporose, Karies, Depression, Fettleibigkeit und viele mehr – kommt in der Werbung nicht vor. Vielleicht   haben   Sie   bereits   einmal   versucht,   keine   Schokolade   oder   nichts   Süsses   mehr   zu   essen?   Haben   es   sich   fest   vorgenommen. Das   war   gar   nicht   so   einfach,   oder?   Ständig   drehen   sich   die   Gedanken   nur   um   Ihre   Lieblingsschokolade,   und   diese   Gedanken   können   Sie einfach   nicht   abschalten   bis   Sie   schon   ganz   gereizt   und   genervt   sind,   und   endlich   nachgeben.   Für   eine   kurze   Dauer   ist   das   Gefühl   gut, dann kippt es um in Schuldgefühle, Versagen oder einfach in Unwohlsein. Wenn   man   sich   eingesteht,   dass   man   zuckersüchtig   ist   und   den   Willen   hat,   aus   dem   Hamsterrad   auszusteigen,   dann   schafft   man   das auch.   Es   geht   erstaunlicherweise   ganz   einfach   und   sehr   viel   leichter   als   man   denkt.   Mit   Hypnose,   mindTV   oder   der   Yager-Therapie   kann das einfach und schnell gelingen.
+41 (0)76 570 47 66
Impressum Datenschutz
mhypnose Mirjam Hug Dipl zertifizierte Hypnosetherapeutin VSH / NGH