Schlafstörungen Kopfschmerzen Rückenschmerzen Magen- Darmbeschwerden Gliederschmerzen Veränderung der Essgewohnheiten Gewichtsveränderung Erschöpfung, Energielosigkeit Ungewöhnliche Langsamkeit Herz-Kreislauf-Beschwerden Atemschwierigkeiten
Körperliche Symptome

   VERSTECKTE DEPRESSION  

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN MIT MIR. ICH UNTERSTÜTZE SIE IM UMGANG MIT IHRER DEPRESSION
INFOFILM DEPRESSION VOM VEREIN FREUNDE FÜRS LEBEN
TERMIN VEREINBAREN
Gedrückte           Stimmung,           Interessensverlust           und Antriebslosigkeit     sind     charakteristische     Symptome     einer Depression.   Menschen   mit   Depressionen   sind   nicht   mehr   in der    Lage,    positive    Emotionen    zu    empfinden.    Viele    leiden unter   dem   Gefühl   einer   inneren   Leere.   Hinzu   kommen   häufig auch    körperliche    Beschwerden    wie    Schlafstörungen    oder auch Schmerzen, die keine körperliche Ursache haben. Wie   kann   man   aber   mit   einer   Depression   umgehen.   Gibt   es die   Selbsthilfe   bei   Depressionen?   Ja,   mit   der   Einsicht   fängt alles   an.   Ich   muss   annehmen   können,   dass   die   Depression von    mir    Besitz    ergriffen    hat.    Alles    beginnt    mit    dieser    so wichtigen   Einsicht.   Dann   ist   es   wichtig   Hilfe   anzunehmen. Muten   Sie   sich   nicht   zu   viel   zu!   Lassen   Sie   auch   andere einmal etwas für Sie tun! Folgende Symptome können bei Depressionen auftreten
"Ich    bin    halt    nur    gerade nicht   so   gut   drauf."   Selbst schwere         Depressionen werden            oft            von Betroffenen    ganz    einfach abgetan.                  Manche depressiven        Menschen versuchen        auch,        die Krankheit    zu    verstecken, aus   Scham   oder Angst   vor Zurückweisung. Es   gibt   aber   kleine   Hinweise   darauf,   dass   eine   versteckte Depression vorliegen könnte. Wenn    wir    an    die    typischen    Symptome    von    Depressionen denken,       dann       fallen       uns       Menschen       ein,       die niedergeschlagen,      antriebslos      und      traurig      sind,      sich zurückziehen.   Man   sieht   sie   nicht   mehr,   hört   plötzlich   nichts mehr von ihnen. Bei    Männern    kann    ein    ständig    aggressives    Verhalten    auf eine   Depression   hinweisen.   Oft   liegt   diesem   Verhalten   eine lang    anhaltende,    innere    Anspannung    zugrunde,    die    sich dann    bei    kleineren,    eigentlich    unwichtigen    Zwischenfällen entlädt. Betroffene    einer    versteckten    Depression    versuchen    meist aus   eigener   Kraft   ihre   inneren   Dämonen   zu   besiegen.   Sie schämen   sich,   fühlen   sich   nicht   „normal“.   Dann   nehmen   sie beispielsweise    Alltagsrituale     zur     Hilfe.     Ein     reichhaltiges Frühstück   zu   einer   festen   Uhrzeit,   regelmässiger   Sport   oder Musikunterricht.   Depressive   Menschen   versuchen   alles,   um sich    aus    ihrem    Stimmungstief    zu    befreien.    Diese    Rituale können sich dann auch in Zwänge verwandeln. An   einem   guten   Tag   sprudelt   es   vor   Ideen,   was   man   alles unternehmen   könnte.   Und   am   nächsten   Tag   passiert   wieder Nichts.    Enttäuschung    macht    sich    breit,    dass    man    wieder nichts geschafft hat. Es ist ein Teufelskreis. Ein    häufiges    Anzeichen    für    Depressionen    ist    auch,    dass Betroffene    kaum    in    der    Lage    sind,    ihr    Bett    zu    verlassen. Dabei     kann     auch     das     Gegenteil     eintreffen.     Ruheloses Wachsein,   das   Gefühl   zu   haben,   ständig   etwas   machen   zu müssen. Schlafprobleme    und    Depressionen    gehen    Hand    in    Hand. Viele    Depressive    leiden    unter    Schafstörungen    und    sind dauernd    erschöpft.    Ein    Grund    sind    die    mit    der    Krankheit verbundenen   Ängste,   die   sie   schlecht   oder   gar   nicht   schlafen lassen. Natürlich    müssen    Menschen,    die    diese    Dinge    tun,    nicht zwangsweise   unter   einer   Depression   leiden.   Trotzdem   sollte man     diese    Anzeichen     ernst     nehmen.     Viele     Fälle     von Depressionen    werden    nicht    erkannt    und    behandelt,    was ernsthafte Folgen haben kann.
TERMIN VEREINBAREN
DINGE, DIE MENSCHEN MIT VERSTECKETER DEPRESSION TUN

   DEPRESSIONEN  

Mit    Hypnose    oder    auch    der    Yager-Therapie    werden    die negativen   Muster   oder   Faktoren   abgeschwächt,   nach   der Ursache   gesucht   und   der   Fokus   auf   Ihre   Ressourcen   und Möglichkeiten gelegt.
Gedrückte Stimmung Antriebslosigkeit Interessensverlust Angst, Unruhe und Erregtheit Schuldgefühle Gefühle von Wertlosigkeit und Überforderung Innere Leere Konzentrationsschwierigkeiten Entschlusslosigkeit Todesgedanken Gedankenkreisen
Seelische Symptome
+41 (0)76 570 47 66
Impressum Datenschutz mhypnose Mirjam Hug   Dipl zertifizierte Hypnosetherapeutin VSH / NGH
   VERSTECKTE DEPRESSION  
VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN MIT MIR. ICH UNTERSTÜTZE SIE IM UMGANG MIT IHRER DEPRESSION
INFOFILM DEPRESSION VOM VEREIN FREUNDE FÜRS LEBEN
TERMIN VEREINBAREN
Gedrückte   Stimmung,   Interessensverlust   und Antriebslosigkeit   sind   charakteristische   Symptome   einer   Depression.   Menschen   mit Depressionen   sind   nicht   mehr   in   der   Lage,   positive   Emotionen   zu   empfinden.   Viele   leiden   unter   dem   Gefühl   einer   inneren   Leere. Hinzu   kommen   häufig   auch   körperliche   Beschwerden   wie   Schlafstörungen   oder   auch   Schmerzen,   die   keine   körperliche   Ursache haben. Wie   kann   man   aber   mit   einer   Depression   umgehen.   Gibt   es   die   Selbsthilfe   bei   Depressionen?   Ja,   mit   der   Einsicht   fängt   alles   an. Ich   muss   annehmen   können,   dass   die   Depression   von   mir   Besitz   ergriffen   hat.   Alles   beginnt   mit   dieser   so   wichtigen   Einsicht. Dann ist es wichtig Hilfe anzunehmen. Muten Sie sich nicht zu viel zu! Lassen Sie auch andere einmal etwas für Sie tun! Folgende Symptome können bei Depressionen auftreten
"Ich   bin   halt   nur   gerade   nicht   so   gut   drauf."   Selbst   schwere   Depressionen   werden   oft   von Betroffenen   ganz   einfach   abgetan.   Manche   depressiven   Menschen   versuchen   auch,   die Krankheit zu verstecken, aus Scham oder Angst vor Zurückweisung. Es gibt aber kleine Hinweise darauf, dass eine versteckte Depression vorliegen könnte. Wenn   wir   an   die   typischen   Symptome   von   Depressionen   denken,   dann   fallen   uns   Menschen ein,   die   niedergeschlagen,   antriebslos   und   traurig   sind,   sich   zurückziehen.   Man   sieht   sie nicht mehr, hört plötzlich nichts mehr von ihnen. Bei   Männern   kann   ein   ständig   aggressives   Verhalten   auf   eine   Depression   hinweisen.   Oft liegt   diesem   Verhalten   eine   lang   anhaltende,   innere Anspannung   zugrunde,   die   sich   dann   bei kleineren, eigentlich unwichtigen Zwischenfällen entlädt. Betroffene   einer   versteckten   Depression   versuchen   meist   aus   eigener   Kraft   ihre   inneren   Dämonen   zu   besiegen.   Sie   schämen   sich,   fühlen sich    nicht    „normal“.    Dann    nehmen    sie    beispielsweise    Alltagsrituale    zur    Hilfe.    Ein    reichhaltiges    Frühstück    zu    einer    festen    Uhrzeit, regelmässiger   Sport   oder   Musikunterricht.   Depressive   Menschen   versuchen   alles,   um   sich   aus   ihrem   Stimmungstief   zu   befreien.   Diese Rituale können sich dann auch in Zwänge verwandeln. An   einem   guten   Tag   sprudelt   es   vor   Ideen,   was   man   alles   unternehmen   könnte.   Und   am   nächsten   Tag   passiert   wieder   Nichts.   Enttäuschung macht sich breit, dass man wieder nichts geschafft hat. Es ist ein Teufelskreis. Ein   häufiges   Anzeichen   für   Depressionen   ist   auch,   dass   Betroffene   kaum   in   der   Lage   sind,   ihr   Bett   zu   verlassen.   Dabei   kann   auch   das Gegenteil eintreffen. Ruheloses Wachsein, das Gefühl zu haben, ständig etwas machen zu müssen. Schlafprobleme   und   Depressionen   gehen   Hand   in   Hand.   Viele   Depressive   leiden   unter   Schafstörungen   und   sind   dauernd   erschöpft.   Ein Grund sind die mit der Krankheit verbundenen Ängste, die sie schlecht oder gar nicht schlafen lassen. Natürlich   müssen   Menschen,   die   diese   Dinge   tun,   nicht   zwangsweise   unter   einer   Depression   leiden.   Trotzdem   sollte   man   diese   Anzeichen ernst nehmen. Viele Fälle von Depressionen werden nicht erkannt und behandelt, was ernsthafte Folgen haben kann.
TERMIN VEREINBAREN
DINGE, DIE MENSCHEN MIT VERSTECKETER DEPRESSION TUN

   DEPRESSIONEN  

Mit   Hypnose   oder   auch   der   Yager-Therapie   werden   die   negativen   Muster   oder   Faktoren   abgeschwächt,   nach   der   Ursache   gesucht und der Fokus auf Ihre Ressourcen und Möglichkeiten gelegt.
Gedrückte Stimmung Schlafstörungen Antriebslosigkeit Kopfschmerzen Interessensverlust Rückenschmerzen Angst, Unruhe und Erregtheit Magen- Darmbeschwerden Schuldgefühle Gliederschmerzen Gefühle von Wertlosigkeit und Überforderung Veränderung der Essgewohnheiten Innere Leere Gewichtsveränderung Konzentrationsschwierigkeiten Erschöpfung, Energielosigkeit Entschlusslosigkeit Ungewöhnliche Langsamkeit Todesgedanken Herz-Kreislauf-Beschwerden Gedankenkreisen Atemschwierigkeiten
Seelische Symptome Körperliche Symptome
+41 (0)76 570 47 66
Impressum Datenschutz
mhypnose Mirjam Hug Dipl zertifizierte Hypnosetherapeutin VSH / NGH